schliessen
(0) Artikel im Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Korb.
Katalog
    Filters
    Voreinstellungen
    Suchen

    Sikhismus

    Gurmukhi-Schrift, Singh-Sabha-Bewegung, Jarnail Singh Bhindranwale, Sukhdev Singh Sukha, Harjinder Singh Jinda, Kundalini-Yoga, Goldener Tempel, Nanak Dev, Adi Granth, Yogi Bhajan, Gobind Singh, Gurdwara, Amritsar, Nirankari

    Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Kapitel: Gurmukhi-Schrift, Singh-Sabha-Bewegung, Jarnail Singh Bhindranwale, Sukhdev Singh Sukha, Harjinder Singh Jinda, Kundalini-Yoga, Goldener Tempel, Nanak Dev, Adi Granth, Yogi Bhajan, Gobind Singh, Gurdwara, Amritsar, Nirankari, Balbir Singh Sodhi, Babbar Khalsa, Shiromani Akali Dal, Gur-Sikh-Tempel, Dastar, Amar Das, Mul Mantar, Har Rai, Angad Dev, Akal Takht, Arjan Dev, Japa, Har Gobind, Deep Singh, Khanda, Ram Das, Gurdwara Baba Atal, Amrit Sanchar, Kaur, Dastar Bandhi, Aardas. Auszug: Die Sikh-Religion (Panjabi: , ) ist eine im 15. Jahrhundert entstandene monotheistische Religion, die auf den Wanderprediger Guru Nanak zurückgeht. Die im Punjab (Nord-Indien) begründete Reformbewegung - im deutschen Sprachraum auch als Sikhismus bezeichnet - hat heute rund 23 Millionen Anhänger, wovon die Mehrzahl in Indien lebt. Wesentliche Merkmale der Sikh-Religion sind die Betonung der Einheit der Schöpfung, die Abkehr von "Aberglauben", traditionellen religiösen Riten und sozialer Hierarchisierung entlang Religion, Herkunft und Geschlecht. Es existieren jedoch verschiedene formale Vorgaben z.¿B. bezüglich Kleidung, Namensgebung und Auftreten. Die Sikh-Religion orientiert sich nicht an der Einhaltung religiöser Dogmen, sondern hat das Ziel, religiöse Weisheit für den Alltag nutzbar zu machen. Guru Nanak sowie seine neun nachfolgenden Gurus (religiöse Vorbilder) unterstreichen in ihren Einsichten, die schriftlich in dem Werk Guru Granth Sahib überliefert sind, ihr Verständnis, über vorhandene Religionen hinauszugehen, und distanzieren sich inhaltlich von den dominierenden religiösen Traditionen ihres Zeitalters, darunter Buddhismus, Hinduismus und Islam. Verbreitung der Sikhs in der WeltÜber achtzig Prozent der rund 23 Millionen Sikhs (wörtlich Schüler) leben in der Ursprungsregion im indischen Bundesstaat Punjab sowie in Neu Delhi. In Nordamerika (~530.000), Großbritannien (~230.000) sowie in südasiatischen Staaten, vor allem in Malaysia, Singapur und Thailand, leben zusammen genommen mehr als eine Million Sikhs. In Deutschland leben etwa 5.000 Sikhs vor allem in Ballungszentren wie Frankfurt am Main, Köln, Hamburg, München und Stuttgart. Im Gegensatz zu Großbritannien und Nordamerika, wo Sikhs weithin bekannt sind und auch wichtige (staatliche) Ämter bekleiden, sind sie in Mitteleuropa auf Grund ihrer relativ geringen Anhängerzahl eher unbekannt. In Indien bilden sie mit rund zwei Prozent Bevölkerungsanteil die viertgrößte Religionsgemeinschaft des Landes. Sik

    Kartonierter Einband (Kt)
    Fr. 20.50
    Folgt in ca. 15 Arbeitstagen
    Artikelnummer: 978-1-159-32893-1
    Produktspezifikation
    Autor Quelle: Wikipedia (Hrsg.)
    Verlag Books LLC, Reference Series
    Einband Kartonierter Einband (Kt)
    Erscheinungsjahr 2011
    Seitenangabe 24 S.
    Meldetext Folgt in ca. 15 Arbeitstagen
    Ausgabekennzeichen Deutsch
    Abbildungen Paperback
    Masse H24.6 cm x B18.9 cm x D0.1 cm 70 g
    Artikelart M-Text
    Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung
    • Nur registrierte Benutzer können Rezensionen verfassen
    • Schlecht
    • Sehr gut
    Produktspezifikation
    Autor Quelle: Wikipedia (Hrsg.)
    Verlag Books LLC, Reference Series
    Einband Kartonierter Einband (Kt)
    Erscheinungsjahr 2011
    Seitenangabe 24 S.
    Meldetext Folgt in ca. 15 Arbeitstagen
    Ausgabekennzeichen Deutsch
    Abbildungen Paperback
    Masse H24.6 cm x B18.9 cm x D0.1 cm 70 g
    Artikelart M-Text