schliessen
(0) Artikel im Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Korb.
Katalog
    Filters
    Voreinstellungen
    Suchen

    Metrische Taktlosigkeiten

    Eine Einführung ins politische Korrektum

    Lisa Eckhart fleddert die illustren Leichen der Literatur und erschafft entzückende Bastarde aus bitterbösen Balladen und barockem Pathos. Die Pestbeulen der Postmoderne werden in versmaßgeschneiderte Gewänder gehüllt und auf der Bühne genüsslich zum Platzen gebracht. Wem Schopenhauer zu optimistisch, Nietzsche zu wehleidig und Kafka zu fröhlich ist, der soll an diesem Werk genesen. Es macht Sie vielleicht nicht zu einem besseren Mensch, doch bewahrt es Sie gewiss davor, einer zu werden.

    "Maliziöses Lächeln, böse Reime und geschliffener Vortrag" SÜDDEUTSCHE ZEITUNG

    "Lisa Eckhart besticht mit [...] rabenschwarzem Humor, souveräner Bühnenpräsenz, bösem Witz und nicht zuletzt mit dem größten poetischen Talent, das derzeit die Kabarettszene bereichert." ÖSTERREICHISCHER KABARETTPREIS

    Kartonierter Einband (Kt)
    Fr. 19.90
    Versandbereit innert 48 Stunden
    Artikelnummer: 978-3-9503907-6-6
    Produktspezifikation
    Autor Eckhart, Lisa
    Verlag Schultz&Schirm Bühnenverl
    Einband Kartonierter Einband (Kt)
    Erscheinungsjahr 2017
    Seitenangabe 144 S.
    Meldetext Versandbereit innert 48 Stunden
    Ausgabekennzeichen Deutsch
    Abbildungen GEKL
    Masse H21.1 cm x B13.1 cm x D1.7 cm 207 g
    Artikelart Libri
    Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung
    • Nur registrierte Benutzer können Rezensionen verfassen
    • Schlecht
    • Sehr gut
    Produktspezifikation
    Autor Eckhart, Lisa
    Verlag Schultz&Schirm Bühnenverl
    Einband Kartonierter Einband (Kt)
    Erscheinungsjahr 2017
    Seitenangabe 144 S.
    Meldetext Versandbereit innert 48 Stunden
    Ausgabekennzeichen Deutsch
    Abbildungen GEKL
    Masse H21.1 cm x B13.1 cm x D1.7 cm 207 g
    Artikelart Libri
    Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

    Die Anomalie

    Fr. 31.90
    Die ,Anomalie’ erzwingt beim Leser den überfälligen Paradigmenwechsel: de Tellier nimmt uns anhand persönlicher Schicksale hochintelligent mit auf eine spannende, aktuelle Weltreise mit unvorausehbaren Konsequenzen. Erinnert an eine LSD Reise. Markus Baumann