schliessen
(0) Artikel im Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Korb.
Katalog
    Filters
    Voreinstellungen
    Suchen

    Jeder Mensch stirbt nur einmal

    Begegnungen am Sterbebett

    Jeder Mensch wird einmal sterben. Das ist unausweichlich. Es ist aber auch so, dass jeder Mensch nur einmal stirbt. Das ist vielleicht die grösste Herausforderung unseres Lebens. Was ist es, was Sterbende in der Schlusskurve ihres Lebens beschäftigt? Was sind ihre Gedanken, ihre Hoffnungen, ihre Wünsche? Wovor haben sie Angst? Gibt es Dinge, die sie am Ende bedauern oder gar bereuen? Woran halten sie sich? Was ist für Sterbende tröstlich? Und schliesslich die grosse Frage: Wie stirbt man in einer Zeit, die keine verbindlichen Bilder und Vorstellungen von einem «Jenseits» mehr kennt? Der freie und kirchen-unabhängige Theologe und Seelsorger Daniel Kallen begleitet seit 30 Jahren Menschen am Ende ihres Lebens. In dieser langen Zeit hat er zahlreiche spannende, schöne, tiefsinnige, aber auch schräge und humorvolle Gespräche am Sterbebett geführt. Von seinen vielfältigen Begegnungen erzählt dieses Buch.

    Kartonierter Einband (Kt)
    Fr. 27.00
    Noch nicht erschienen, März 2022
    Artikelnummer: 978-3-7296-5084-8
    Produktspezifikation
    Autor Kallen, Daniel
    Verlag Zytglogge Verlag
    Einband Kartonierter Einband (Kt)
    Erscheinungsjahr 2022
    Seitenangabe 264 S.
    Meldetext Noch nicht erschienen, März 2022
    Ausgabekennzeichen Deutsch
    Masse H21.5 cm x B13.5 cm
    Artikelart Neu
    Auflage Covergestaltung: Umair Tariq / Kathrin Strohschnieder
    Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung
    • Nur registrierte Benutzer können Rezensionen verfassen
    • Schlecht
    • Sehr gut
    Produktspezifikation
    Autor Kallen, Daniel
    Verlag Zytglogge Verlag
    Einband Kartonierter Einband (Kt)
    Erscheinungsjahr 2022
    Seitenangabe 264 S.
    Meldetext Noch nicht erschienen, März 2022
    Ausgabekennzeichen Deutsch
    Masse H21.5 cm x B13.5 cm
    Artikelart Neu
    Auflage Covergestaltung: Umair Tariq / Kathrin Strohschnieder