schliessen
(0) Artikel im Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Korb.
Katalog
    Filters
    Voreinstellungen
    Suchen

    Für immer die Alpen

    Staatsfeind Nummer 1 zu sein ist nicht leicht. Das gilt auch dann, wenn dieser Staat einer der kleinsten der Erde ist: das Fürstentum Liechtenstein. Johann Kaiser, Sohn eines Fotografen, Weltenbummler, Meister der Manipulation, lebt unter falschem Namen an einem unbekannten Ort. Mit dem Verkauf gestohlener Kundendaten einer großen Bank hat er so gut verdient, dass es sich unbesorgt leben ließe - wären da nicht die Verleumdungen aus seiner Heimat, die aus ihm einen Verräter machen wollen. Im Versuch, die Deutungshoheit über sein Leben zurückzuerlangen, greift Johann zu Stift und Papier.

    Benjamin Quaderer hat einen tollkühnen Debütroman geschrieben über die Macht des Geldes und die Macht des Erzählens. Das Porträt eines Hochstaplers, der die Gesellschaft spiegelt, die er betrügt.

    Fester Einband
    Fr. 32.90
    Versandbereit innert 24 Stunden
    Artikelnummer: 978-3-630-87613-9
    Produktspezifikation
    Autor Quaderer, Benjamin
    Verlag Luchterhand Literaturverlag
    Einband Fester Einband
    Erscheinungsjahr 2020
    Seitenangabe 592 S.
    Meldetext Versandbereit innert 24 Stunden
    Ausgabekennzeichen Deutsch
    Masse H22.3 cm x B14.9 cm x D4.8 cm 822 g
    Artikelart Lager
    Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung
    • Nur registrierte Benutzer können Rezensionen verfassen
    • Schlecht
    • Sehr gut
    Produktspezifikation
    Autor Quaderer, Benjamin
    Verlag Luchterhand Literaturverlag
    Einband Fester Einband
    Erscheinungsjahr 2020
    Seitenangabe 592 S.
    Meldetext Versandbereit innert 24 Stunden
    Ausgabekennzeichen Deutsch
    Masse H22.3 cm x B14.9 cm x D4.8 cm 822 g
    Artikelart Lager
    Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

    Offene See

    Fr. 29.90
    Hier treffen sich zwei absolut unterschiedliche Seelen, an einer einsamen Ecke der englischen Küste. Fantastisch. Thomas Conzett

    Vom Land

    Fr. 26.90
    Ein 38jähriger Oberösterreicher hat einen in meinen Augen hervorragenden Roman über aktuelle - politische - Themen geschrieben. Und erinnert daran, wie wichtig miteinander sprechen ist. Thomas Conzett

    Marcia aus Vermont

    Fr. 22.50
    Eine Weihnachtsgeschichte Eine wunderschöne, melancholische Weihnachtsgeschichts-Liebes-Selbstfindungsgeschichte. Fein, sanft im Ton und tiefgründig. Bernadette Reber

    Leinsee

    Fr. 19.00
    Der Abschied von den Eltern ist ein gern gewähltes Sujet in diesem Bücherjahr. Anne Reinecke hat den Konflikt einen eigentlich längst erwachsenen Sohnes mit seinen übermächtigen Eltern zum Thema gemacht. Ein unterhaltsamer, fast märchenhafter Roman. Simone Gschwend